SEPA Überweisungen mit der IBAN

SEPA: Schild mit IBAN und BIC

Mit dem neuen Zahlungssystem SEPA (Single Euro Payments Area) kommt ein einheitlicher Euro Zahlungsraum. Mit anderen Worten: Die Bankleitzahl und Kontonummer geht und die IBAN (International Bank Account Number) kommt.

Was ist die IBAN?

  • Eine weltweit gültige Nummer für das Girokonto
  • Norm für die Darstellung von Bankidentifikation und Kontonummer
  • Die IBAN soll das Problem lösen, dass in den einzelnen Ländern unterschiedliche Kennungen zur Bankverbindung bestehen
  • Die IBAN besteht aus
  • 2-stelligem Ländercode
  • 2-stellige Prüfziffer
  • Max. 30-stellige Basic Bank Account Number (BBAN), welche die Bank- und Kontoidentifikation enthält
    • Konstant 8-stellige BLZ
    • Konstant 10-stellige Kontonummer, die ggf. mit Nullen aufgefüllt wird

    Überweisungen, Lastschriften und Karstenzahlung werden mit Sepa standardisiert und immer gleich abgewickelt. Das gilt sowohl für das Inland als auch für das Ausland. Der Sepa Raum umfasst die 28 EU-Staaten und darüberhinaus auch Island, Liechtenstein, Monaco, Norwegen und die Schweiz.

    Sepa wird 6 Monate später als ursprünglich geplant ab dem 01.08.2014 verbindlich eingeführt. Kreditinstitute müssen dann Lastschriften und Überweisungen von Firmen und auch Vereinen in Euro im IBAN Format tätigen. Wie so oft können sich die Verbraucher etwas langsamer an die Neuerungen gewöhnen und können die herkömmlichen Bankleitzahlen und Kontonummern noch bis ins Jahr 2016 weiter verwenden. Bis 2016 ist dann auch noch für Überweisungen ins Ausland der BIC (Bank Identifier Code) anzugeben.

    Unternehmen und Selbstänige sollten auf ein paar Dinge achten:

    In Dokumenten wie z.B der Rechnung müssen die Angaben geändert werden. IBAN und BIC statt BLZ und Kontonummer. Das gilt aber auch für die Internetseite, Verträge, Geschäftsbedingungen. Selbständige die mit Software aus der Cloud Online Rechnungen erstellen, müssen auf das Datenformat XML achten, welches bei Sepa Standard ist. Das sollte aber kein Problem sein, die Anbieter von Online Rechnungen haben sich längst darauf vorbereitet.

Kategorien / Tags: Online Rechnungen,